F.A.Z. / F.A.S.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH bietet die Ausgaben ihrer Tageszeitung, sowie die Sonntagszeitung ihren Kunden auch als ePaper an. Die F.A.Z. App steht für interessierte Leser für iOS Endgeräte und seit Kurzem auch für Android-Tablets, Windows und Kindle Fire bereit. Bereits am Vorabend ab 21 Uhr sind die jeweiligen ePaper-Ausgaben abrufbar, die Apps sind in den entsprechenden Stores von Apple, Google und Amazon erhältlich.

Der Startbildschirm bietet dem Kunden eine Titlevorschau der jeweils letzten sieben Tages- sowie Sonntagsausgaben und ermöglicht direkt vom Homescreen den Kauf in den Anbieter-Stores. Auch im eigenen eKiosk der FAZ-Homepage sind Einzelausgaben und Abo-Käufe möglich, eine Freischaltung ist über den Login mit den Abonnenten-Zugangsdaten oder im Einstellungs-Menue der App durch Eingabe eines Gutscheincodes möglich. Dort lassen sich ebenfalls getätigte Einkäufe anzeigen und verwalten, sowie über die dort verfügbare App-ID weitere Geräte für die Content-Nutzung freischalten.



In der Rubrik „Meine Ausgaben“ findet der Leser seine geladenen oder zum Download bereitstehenden Ausgaben, diese lassen sich nach Zeiträumen filtern und bei Bedarf einzeln vom Gerät löschen. Auf dem Merkzettel sind alle mit einem Lesezeichen versehenen Seiten oder auch die im Lesemodus zum Merken gespeicherten Artikel für den direkten Zugriff abgelegt.

Ein besonderes Feature bei der F.A.Z. bieten Themen-Monitor und Volltext-Suche. Über die Suchfunktion erlaubt die F.A.Z.-App nicht nur die Recherche innerhalb einer Ausgabe, sondern übergreifend über das komplette F.A.Z.-Archiv. Ist ein gefundener Artikel bereits im Besitz des Lesers, so kann dieser direkt im Lesemodus geöffnet werden, andernfalls ist der Kauf der zugehörigen Ausgabe direkt aus dem Suchfenster möglich.



Der Themen-Monitor der F.A.Z.-App erlaubt die Definition bestimmter Keywords, nach denen Artikel durchsucht werden. Entsprechende Treffer werden in den frei benennbaren Themenordnern abgelegt und täglich aktualisiert. Der Nutzer kann so Inhalte nach Interessensgebieten finden ohne die Ausgaben manuell durchsuchen zu müssen. Dabei ist auch die Kombination mehrerer Schlüsselwörter möglich. Durchgeführte Suchanfragen lassen sich darüber hinaus ebenfalls direkt als Ordner im Themen-Monitor speichern und für künftige Suchen verwenden.

Diese besonderen Features stehen Verlagen zur Verfügung, die über das PDF hinaus strukturierte Daten, etwa als XML, liefern können. Die Indexierung und Auslieferung für die Suche erfolgt über unsere leistungsfähige P4P™-Plattform in der Cloud. Gespeicherte Merkzettel und Themenordner werde zudem an sämtlich dem Leser zugeordneten Geräte beim App-Start synchronisiert.

Der integrierte Lesemodus ermöglicht eine darstellungsoptimierte Anzeige der Artikel, dabei lassen sich Zeilenabstand und Schriftgröße vom Leser nach Belieben ändern. Über die Sharing-Funktion des Readers können ganze Seiten als PDF oder einzelen Artikel in Textform per E-Mail versendet werden.



Unser PDF-Reader überzeugt durch seine Leistungsfähigkeit, besonders auf Android-Geräten setzt er bei der Darstellungsgeschwindigkeit Maßstäbe.